Warum Trageberatung?

 

Nun fragst du dich vielleicht, warum sollte ich denn eine Beratung buchen? Es gibt doch so viele Anleitungen und Videos im Internet, das kann doch nicht so schwer sein. Genau das dachte ich auch, als ich schwanger war. Außerdem war die nächste Trageberaterin ziemlich weit weg. Ich selbst recherchiere sowieso gerne, also habe ich mich etwas eingelesen und die für uns perfekte Tragehilfe bestellt – zumindest in der Theorie. 

Das elastische Tragetuch habe ich trotz Videos nicht richtig eingestellt bekommen. Es erschien mir zu fest, der Kopf unserer Maus hat keine gute Position gefunden. Ich habe mich einfach nicht wohl und sicher gefühlt. Na gut, dann passt mein Körper scheinbar nicht für ein elastisches Tuch. Also konnte ich erst ein paar Wochen später mit dem Tragen starten, als das richtige Gewicht für die Tragehilfe erreicht wurde. 

Dass Probleme mit dem Beckenboden, Verspannungen und ein ständiges Korrigieren der Träger nicht zum Tragen dazu gehören, habe ich leider viel zu spät gemerkt. Die Trage war einfach nicht die richtige für meine Körperform. Die Schulterträger zu breit, der Hüftgurt zu gebogen. 

Bei der fast unendlich großen Auswahl an Tragehilfen gibt es leider nicht die einzige perfekte Tragehilfe. Die, die für alle passt. Eine breite Auswahl an verschiedenen Modellen ermöglicht es die Tragehilfe zu finden, die am besten zu deiner oder eurer Statur und zu eurem Einsatzzweck passt.
Vielleicht hast du auch schon eine passende Trage, aber du möchtest nun gerne anfangen auf der Hüfte oder auf dem Rücken zu tragen. Oder brauchst Ideen, wie du das Gewicht des Kindes entlastender verteilen kannst. Häufig höre ich auch, dass das eigene Baby leider nicht gerne getragen wird. Dass es zu schwer geworden ist oder dass das Tragen Schmerzen verursacht. All das deutet darauf hin, dass die Trage vielleicht nicht optimal für euch ist. Zusammen finden wir einen Weg!